TankstellenpreiseHandy + BargeldAntivirus Software gratisTarot KartenlegenCocktail Rezeptemehr?
 

> Home > Spartipps > Spritgeld für Werbung

Spritgeld für Werbung:


Von 20,- € bis 300,- € im Monat reicht der Verdienst, wenn Sie Ihr Fahrzeug als Werbefläche für Firmen zur Verfügung stellen. Die Finanzspritze richtet sich nach Größe und Position der Werbeaufkleber, Fahrzeugart und Fahrleistung. Es gibt etliche Agenturen die Sie als werbewilligen Autobesitzer an Firmen vermitteln.

Das Prinzip ist folgendes: Gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr werden Sie in eine Datenbank aufgenommen, fast immer durch eine simple Registrierung im Internet. Werbetreibende Firmen suchen meist Fahrzeuge aus dem Umkreis des eigenen Firmensitzes und können Sie als registrierten Fahrzeugbesitzer gezielt über die Agenturdatenbank suchen und kontaktieren. Der Verdienst richtet sich entweder nach vorher festgelegten Tarifen oder Sie handeln Preise bei einer Anfrage individuell aus. Die Kampagnen dauern von einigen Wochen bis zu einem Jahr. Ist die Laufzeit des Vertrags beendet, lassen sich Aufkleber, die Sie von einer Firma zugeschickt bekommen haben, durch lackfreundliches Material ohne Rückstände wieder entfernen.

Verbraucherschützer warnen vor unseriösen Anbietern. Dubios sind z.B. Sponsoring-Angebote, bei denen Kunden mit Rabatten bis zu 60 % beim Neuwagenkauf gelockt werden, wenn Sie Werbung auf dem Fahrzeug platzieren lassen. Für eine Werbebeschriftung des Fahrzeugs soll das werbende Unternehmen die Differenz zum Neupreis zahlen. Es ist zu befürchten, dass eine unlautere Absicht dahinter steckt, zumal der Kunde eine Anzahlung auf das Fahrzeug an die Vermittlungsfirma leisten muss, ohne Garantie dafür, dass sich auch ein Werbepartner findet.

Allzu verlockende Angebote mit angeblich großen Verdienstmöglichkeiten - meist in Zeitungsannoncen oder Flyern zu finden - sind in der Regel unseriös, genau wie Agenturen die mit teuren 0900-Service (Fax-) Rufnummern oder Zeitschriftenabonnements als Teilnahmevoraussetzung arbeiten.

Wenn Sie Ihre Sprit- und Unterhaltskosten durch Werbung mitfinanzieren möchten, empfehlen wir Ihnen die Vertragsbedingungen genau zu studieren und keine Anzahlungen ohne Gegenleistung zu vereinbaren. Wählerische Autofahrer, die nur ungern mit einem "Erotik-Mobil" durch die Stadt fahren, sollten darauf achten ob man Werbeangebote auch ablehnen kann, oder einfach Alles bewerben muss was man angeboten bekommt. Wir können Ihnen die Agenturen Auto-Werbeservice und CarCash empfehlen, die sich schon über Jahre erfolgreich im Markt für Autowerbevermittlung halten.

 

nach oben